Jonglierbälle

Jonglieren macht richtig Spaß – vor allem mit selbst gebastelten Jonglierbällen. Hier gibt es die passende Anleitung!

 

Video-Anleitung

Schritt für Schritt Anleitung

Tanja und André mit den fertigen Jonglierbällen
Sie brauchen:
  • ● Luftballons, gerne aus Naturkautschuk (zwei pro Ball)
  • ● Grieß
  • ● Trichter
  • ● Schere
Tanja pustet einen Ballon auf.
Der Grieß wird mit dem Trichter in den Ballon gefüllt.
Der Hals eines Ballons wird mit der Schere abgeschnitten.

Tipps:

● Die Bälle lassen sich auch gut mit feinem Sand oder Mehl füllen.

● Mit drei Bällen zu jonglieren ist für den Anfang ziemlich anspruchsvoll für Ihr Kind. Erste Jonglierübungen mit zwei Bällen: Während sich ein Ball in der Luft befindet, wird der andere Ball von einer in die andere Hand gegeben. Die freiwerdende Hand fängt den Ball aus der Luft auf, während der andere Ball wieder hochgeworfen wird. Das erfordert von Kindern viel Übung, ist aber ein gutes Training für Konzentration, Koordination und Durchhaltevermögen.

● Ein Besuch im Zirkus oder Theater mit echten Jongleuren bereitet Kindern natürlich auch viel Freude!

 

Und jetzt: Viel Spaß beim Nachbasteln!