Du befindest dich hier:
Inhalt:
Am 06. Juni 2018 startet unser Maustronaut Alexander Gerst zu seiner zweiten Mission ins Weltall. Sechs Monate wird er auf der Internationalen Raumstation ISS verbringen, drei Monate lang sogar als Kommandant. Die neue Mission trägt den Titel "Horizons", das ist englisch und bedeutet "Horizonte". Denn Alexander will herausfinden, was sich hinter dem Horizont verbirgt - und Maus und Elefant werden ihn dabei begleiten.

Name: Alexander Gerst

Alter: 41

Geburtsdatum: 3. Mai 1976 in Künzelsau

Beruf: Astronaut seit November 2006

Hat studiert: Geophysik in Karlsruhe und Neuseeland

Erste Mission: 28. April  - 10. November 2014 auf der ISS

Nächste Mission: 06. Juni - November 2018 auf der ISS, davon drei Monate als Kommandant der Raumstation

Hobbies: Fechten, Schwimmen, Laufen, Klettern, Fallschirmspringen, Snowboarden und Tauchen

Für eine Reise ins Weltall braucht ein Astronaut einen Raumanzug. Das gilt auch für Maus und Elefant!
Auch interessant
    Bevor Alexander zu seiner nächsten Mission startet, hat er für die Maus einige spannende Fragen rund um Sonne, Mond und Erde beantwortet. Wieso ist es im Sommer viel wärmer als im Winter? Warum gibt es Jahreszeiten und wer macht die Tage länger?

    Sonne und Erde

    Im Sommer scheint die Sonne länger als im Winter. Warum ist das so? Und was passiert am Nordpol, wenn bei uns Sommer ist? All das erklärt Alexander an einem speziell für die Maus angefertigten Planetenmodell.

    Auch interessant

      Mond und Erde

      Warum sieht der Mond manchmal ganz rund aus und dann wieder eine schmale Sichel? Warum leuchtet der Mond überhaupt und was verbirgt sich auf seiner Rückseite?
      Auch interessant
        Auf der ISS wird Alexander wieder viele spannende Experimente durchführen. Eines davon haben sich MausFans ausgedacht.

        Das war...

        Kennst du diese seltsame Sprache? Die Klingonen sind ein Volk, das für eine Reihe von Science-Fiction-Filmen erfunden wurde. In den Filmen haben sie ein eigenes Reich, das sich über mehrere Sternengalaxien erstreckt und eine eigene Sprache, die inzwischen sogar viele Fans der Serie hier bei uns auf der Erde sprechen und weiterentwickeln. Klingt galaktisch, oder?
        Auch interessant