Du befindest dich hier:
Inhalt:

Wer kann sich als Veranstalter:in anmelden/bewerben?

Interessierte Firmen, Behörden, Forschungszentren, Kultureinrichtungen, Vereine oder Privatpersonen können sich auf zwei Arten beteiligen: Eure persönlichen Zukunftsprojekte oder -ideen könnt ihr als Foto oder selbstgedrehtes Video auf der Aktionsseite „Hallo Zukunft #mitderMaus“ auf maus50.de hochladen. Oder aber ihr könnt euch eine Mitmachaktion für den 3. Oktober 2021 ausdenken, in der ihr allen eure Zukunftsprojekte oder -ideen zeigt, und euch damit ab sofort bei Türen auf mit der Maus anmelden. Am Aktionstag können die Teilnehmenden dann eure Zukunftsprojekte oder -ideen in der dann möglichen Umsetzung erleben. Am bundesweiten „Türen auf“-Aktionstag ist alles möglich, solange Kinder bei der Mitmachaktion „Sachgeschichten live“ erleben können. Ob Live-Stream, Online-Präsentation, Podcasts – der Fantasie, wie Kindern ein Blick hinter die Kulissen der Arbeitswelt von Erwachsenen gewährt wird, sind keine Grenzen gesetzt. Und wenn es die Corona-Lage zulässt, können am 3. Oktober gemäß der dann geltenden Bestimmungen der Coronaschutz-Verordnungen ja sogar auch „echte“ Türen aufgehen. Wichtige Einschränkung: Der Türen auf mit der Maus-Tag bietet keinen Raum für weltanschauliche, werbliche und politische Bekundungen.

Wie bewerbt ihr euch als Veranstalter:in?

Um als Veranstalter:innen dabei zu sein, meldet ihr euch über unser Formular online an. Nach einer redaktionellen Prüfung durch das WDR-Maus-Team wird euer Aktionstag mit einer Kurzbeschreibung und einem aussagekräftigen Foto oder Video (bitte ohne Firmenlogo und im Querformat!) veröffentlicht. Das kann je nach Aufkommen einige Zeit dauern. Die Interessierten, die an eurem Aktionstag teilnehmen wollen, melden sich über eine von euch angegebene Mailadresse direkt bei euch an. Ihr schickt den Teilnehmenden dann eine Bestätigung oder, falls euer Aktionstag bereits ausgebucht ist, eine Absage. Ganz wichtig: Bitte teilt uns umgehend mit, falls ihr keine weiteren Teilnehmer:innen aufnehmen könnt. Dann kennzeichnen wir euren Aktionstag als "ausgebucht".

Wer führt die Veranstaltung durch und worauf ist zu achten?

Als Veranstalter:innen gestaltet ihr euer Angebot in Eigenregie und führt euren Aktionstag eigenverantwortlich durch. Eventuelle Kosten, die im Rahmen der Türen auf mit der Maus-Aktion entstehen, tragt ihr als Veranstalter:innen selbst. Es dürfen keine Eintrittsgelder von Teilnehmenden erhoben werden. Eine finanzielle Unterstützung der Aktionen durch den WDR ist leider nicht möglich.

Wir haben nur wenig Platz. Können wir Begleitpersonen ausschließen?

Als Veranstalter:innen entscheidet ihr selbst, wie und mit wie vielen Teilnehmenden ihr euren Aktionstag durchführen wollt und ob eure Planung im Falle einer Präsenzveranstaltung zum Beispiel begleitende Eltern miteinschließt. Bitte informiert die Teilnehmenden aber entweder in eurem beschreibenden Text oder per Mail, ob Begleitpersonen zugelassen sind oder nicht. Grundvoraussetzung ist bei allen Planungen und Umsetzungen, alle dann geltenden Bestimmungen der Coronaschutz-Verordnungen einzuhalten.

Welche Unterstützung erfolgt vom WDR?

Der WDR stellt euch zeitnah Vorlagen zur Verfügung, damit ihr euren Aktionstag „mausmäßig“ gestalten und selbst bewerben könnt. Für die Bewerbung eures Aktionstages online und/oder in der lokalen Pressearbeit stellen wir euch ebenfalls Vorlagen sowie Tipps zur Verfügung.

Dürfen wir das Logo in unseren Flyern, Programmheften, auf unserer Internetseite oder in anderen Veröffentlichungen verwenden?

Alle Veranstalter:innen erhalten von uns einen Link zu unserem Promo-Paket. Dieses enthält neben Bastelvorlagen und Tipps für die Pressearbeit auch Vorlagen in verschiedenen Größen, mit denen ihr euren Aktionstag bewerben könnt. Eine wichtige Voraussetzung: Das Logo darf ausschließlich im Kontext der Aktion Türen auf mit der Maus genutzt werden. Es ist nicht gestattet, die Dateien zu verändern oder einzelne Elemente freizustellen und aus dem Kontext herauszunehmen oder zu entfernen. Bei Unklarheiten hilft euch das MausTeam gerne weiter. Schreibt uns eine E-Mail an maustueren@wdr.de und hängt am besten schon die Grafik an, um die es geht.

Dürfen wir bei unserer Veranstaltung die Maus schnitzen, gravieren, drucken etc.?

Gerade bei handwerklichen Betrieben ist der Wunsch oft groß, ein Abbild der Maus aus den verschiedensten Materialien zu gestalten. Im direkten Kontext der Aktion Türen auf mit der Maus ist dies möglich. Bei Fragen schreibt bitte an maustueren@wdr.de. Bitte beachtet: Der Verkauf ist nicht gestattet.

Dreht das Maus-Team bei mir?

Unsere Teams sind, wenn die aktuelle Lage es zulässt, deutschlandweit unterwegs und versuchen, die verschiedenen Regionen fair abzubilden. Bei den vielen schönen Aktionen können sie aber natürlich nicht alle besuchen, so leid es uns tut.

Wird die Maus vorbeischauen?

Persönlich wird die Maus nicht überall vorbeischauen können. Für ein Fotomotiv stellen wir euch aber als Basteldateien gerne einen Starschnitt der Maus zur Verfügung. Wenn alle 16 Teile ausgeschnitten, zusammengefügt und auf Pappe geklebt wurden, bringt es die Maus auf stattliche 160 cm. Weitere Bastelunterlagen stellen wir zum Herunterladen bereit.

Bis wann können wir uns anmelden?

Anmeldeschluss ist der 7. September 2021.