Du befindest dich hier:
Inhalt:
  • Cover des Buches
  • Das Buchcover von
  • Buchcover
  • Buchcover des Buchs Der Junge, der mit den Wölfen spricht
  • Cover des Buchs Drachen Undercover
  • Buchcover Meine Freundin Roxy
  • Buchcover AmazonienAmazonien
  • Cover Marthas BootMarthas Boot
  • Buchcover: Ich bin (d)ein Buch, hol mich hier raus!Ich bin (d)ein Buch, hol mich hier raus!
  • Buchcover Wollegäng
Für alle Viel- und Wenig-Leser haben wir tolle Buch- und Hörbuchtipps parat. Stöbert einfach mal rum und klickt euch durch!

Es geht auf eine Reise durch den tiefen Ozean, gemeinsam mit einer Blauwalmutter und ihrem Jungen. Wo ist der nächste Krillschwarm? Wie lernt der kleine Blauwal das Atmen durch zwei Blaslöcher auf dem Kopf? In dem Buch "Der Blauwal" hält viele Informationen über das faszinierende Tier bereit.

Der Blauwal, von Andreas Tjernshaugen und Line Renslebråten, dtv Verlag, 19 Euro, ab 8 Jahren

In dem Buch "Nicht genug" ist Natalie ziemlich unglücklich damit, wie sie ist und wie sie aussieht. Und am ersten Tag in der Schule steht nicht mal ihre Freundin Lily zu ihr. Natalie ist einfach nicht mehr cool genug. Bei dem Versuch Lily zurückzugewinnen, lernt Natalie viel über ihre Talente und ihr wahres Ich. Vielleicht ist sie ja sogar mehr als genug, so wie sie ist.

Nicht genug, von Maria Scrivan, Loewe Verlag, 15 Euro, ab 8 Jahren

"Ein Flüchtling ist jemand, der sein Land verlassen musste und in ein anderes Land geht und dort versuchen muss, ein Teil von dort zu werden." So beschreibt es die 13-jährige Neda aus Afghanistan. Dieses Buch erzählt Nedas Geschichte und die Geschichten vieler anderer Kinder, die aus ihrer Heimat flüchten mussten. Gesammelt, aufgeschrieben und fotografiert hat sie die Fotografin Alea Horst.

Manchmal male ich ein Haus für uns: Europas vergessene Kinder, von Alea Horst und Mehrdad Zeari, Klett-Kinderbuchverlag, 16 Euro, ab 8 Jahren

Mitmach- und Mutmach-Buch für Kinder, deren Eltern sich getrennt haben, und die Tipps suchen, wie man diese schwierige Zeit gut übersteht. Es gibt Mitmach-Seiten zum Schreiben und Malen, dazwischen Geschichten von Kindern, die erzählen, wie sie die Trennung ihrer Eltern erlebt haben.

Zicke Zacke Trennungskacke - und wie du da durch kommst, von Ilona Einwohlt, Carlsen Verlag, 15 Euro, ab 8 Jahren.

Silas wird in der Schule gemobbt, weil er nicht spricht. Eines Tages hilft er einem verletzten Wolf – und darf zum Dank eine verborgene Welt sprechender Tiere betreten. Denn tief im Wald leben Füchse in einer unterirdischen Stadt. Sie manipulieren die Wölfe und unterdrücken sie. Silas möchte seinen Wolfsfreunden helfen, sich von den schlauen Füchsen zu befreien. Aber das geht nur, wenn es ihm gelingt, seine Stimme zu finden.

Der Junge, der mit den Wölfen spricht, Sam Thompson, Thienemann-Verlag, 208 Seiten, 15 Euro, ab zehn Jahren.

Lennart ist der erste Drache überhaupt, der durch die Drachenprüfung gefallen ist. Zum Glück fällt ihm eines Tages ein ganz besonderes Buch in die Hände: Das große Ritter-Handbuch für Anfänger. Lennart ist begeistert, denn endlich hat er seine Bestimmung gefunden: Ritter sein!

Drache Undercover, Elys Dolan, Ueberreuter Verlag, 224 Seiten, 12,95 Euro, ab acht Jahren.

Als Lili auf dem Schulweg einen Roboter findet, ist ihr klar: Der braucht Hilfe. Er humpelt und gibt nur ein immer schwächer werdendes Piepen von sich. Aber was heißt hier "er"? Lili findet, dass ihr Findling mehr nach einem Roboter-Mädchen aussieht und nennt es Roxy. Im Laufe der Geschichte bringt Lili jede Menge Roxy lustige Tricks und wie sie sich unterhalten können bei.

"Meine Freundin Roxy – Roboterzähmen leicht gemacht" von Kenza Ait Si Abbou und Meike Töpperwien, 128 Seiten, Tulipan-Verlag, 14 Euro, ab 8 Jahren.

Der Regenwald ist ein feucht-warmes Dickicht, in dem es fast immer dunkel ist. Die riesigen Bäume lassen kaum Sonnenstrahlen rein und überall kreucht und fleucht es. Im Regenwald leben nämlich so viele Tiere und Pflanzen dicht beieinander, wie sonst nirgendwo auf der Welt. Wer die kennenlernen will, muss entweder selbst in den Regenwald, was etwas komplizierter ist, oder schaut sich das wunderschöne Regenwald-Buch von Katharina Vlcek an.

Amazonien - entdecke die Wunder des Regenwalds, Text und Bilder: Katharina Vlcek, 71 Seiten, Haupt-Verlag, 20 Euro.

Nachdem die Eltern der McCready-Schwestern ums Leben gekommen sind, sind sie völlig auf sich alleine gestellt. Die beiden Mädchen überlegen sich dann einen Plan, damit sie weiter zusammenleben können. Ob das gut geht?

Marthas Boot, Von Polly Horvath, übersetzt von Anne Brauner, Verlag Freies Geistesleben, 247 Seiten, 18 Euro, ab 11 Jahren, ISBN 978-3-7725-2974-0.

Kennt ihr Bücher, die mit euch reden? Die sogar sehr lustig sind, weil sie Streiche spielen? Nein!? Dann solltet ihr dieses Buch unbedingt kennenlernen. Schon auf der Vorderseite guckt uns dieses Buch mit seinen kugelrund gezeichneten Augen an und sagt: Ich bin (d)ein Buch, hol mich hier raus! Und so geht es auch weiter. Dieses Buch fordert dazu auf, lauter lustige Dinge zu tun.

"Ich bin (d)ein Buch, hol mich hier raus!" von Katja Frixe, Bilder von Tine Schulz, Arena Verlag, 160 Seiten, 12 Euro, ab 6 Jahren.

Als Wills Oma stirbt, passieren auf einmal merkwürdige Dinge. Plötzlich sind alle scharf auf Omas Strickzeug - und Will entdeckt, dass seine Oma heimlich ein Doppelleben geführt hat. Sind Omas gestrickte Pullover etwa magisch?

Omas magische Wolle-Gäääng oder Wie wir das goldene Schaf fanden, von Elka Evalds, Fischer Sauerländer, 14 Euro, ab 8 Jahren.

Sendetermin: 23.02.2022 19:04 Uhr

Buchtipp: Amazonien - entdecke die Wunder des Regenwalds

Der Regenwald ist ein feucht-warmes Dickicht, in dem es fast immer dunkel ist. Die riesigen Bäume lassen kaum Sonnenstrahlen rein und überall kreucht und fleucht es. Im Regenwald leben nämlich so viele Tiere und Pflanzen dicht beieinander, wie sonst nirgendwo auf der Welt. Wer die kennenlernen will, muss entweder selbst in den Regenwald, was etwas komplizierter ist, oder schaut sich das wunderschöne Regenwald-Buch von Katharina Vlcek an.

Sendetermin: 27.01.2022 19:04 Uhr

Buchtipp: Marthas Boot

Nachdem die Eltern der McCready-Schwestern ums Leben gekommen sind, sind sie völlig auf sich alleine gestellt. Die beiden Mädchen überlegen sich dann einen Plan, damit sie weiter zusammenleben können. Ob das gut geht?