Du befindest dich hier:
Inhalt:

Ralph in Frankreich

Frankreich liegt im Westen Europas und ist eines der direkten Nachbarländer Deutschlands. Die Hauptstadt Frankreichs ist Paris und liegt in einer Region, die Île de France genannt wird. Die Seine, eine der längsten Flüsse Frankreichs, teilt die Stadt in das rive droite, das nördliche, rechte Seineufer und das rive gauche, das südliche, linke Seineufer. Ganz in der Nähe von Paris liegt die Stadt Versailles, in der Ralphs Gastfamilie lebt.

Auch interessant
    In Paris und seiner Umgebung leben über 12 Millionen Menschen. Mit 21.000 Bewohnern pro Quadratkilometer ist der Großraum Paris die am dichtesten besiedelte Region Europas. Zum Vergleich: In der in Deutschland am dichtesten besiedelten Stadt München leben 4.700 Menschen auf einem Quadratkilometer.

    Die Trikolore

    Die blau-weiß-rot gestreifte Flagge wurde während der französischen Revolution von 1789 bis 1799 zur Nationalflagge Frankreichs. Wegen ihrer drei Farben heißt sie auch Trikolore (aus dem lateinischen tres, tria 'drei' und color 'Farben'). Vor der Revolution war Frankreich eine Monarchie, das heißt, das Land wurde von Königen regiert. Das Volk wollte aber mitbestimmen, stürmte die Straßen von Paris und setzte den König ab.

    Das zeigt auch die Trikolore: Die Macht des Königs (die Farbe Weiß steht für den König) wird eingeschränkt durch die Macht des Volkes (die Farben blau und rot stehen für das Volk). Die Farben stehen aber auch für die drei wichtigsten Werte, für die die Menschen in der Französischen Revolution kämpften: Freiheit (blau), Gleichheit (weiß) und Brüderlichkeit (rot).

    Sehenswürdigkeiten

    Paris ist besonders berühmt wegen seiner vielen Sehenswürdigkeiten. 14 Millionen Menschen aus aller Welt besuchen jedes Jahr die Stadt, um sie sich anzusehen.
    Paris hat besonders viele Sehenswürdigkeiten. 14 Millionen Menschen aus aller Welt besuchen jedes Jahr die Stadt, um sie sich anzusehen. Eine der berühmtesten ist der Eiffelturm. Er ist über 300 Meter hoch und am Tag weithin sichtbar. Am Abend bringen ihn zu Beginn jeder Stunde 20.000 Lichter fünf Minuten lang zum Leuchten.
    Mitten in einem großen Kreisverkehr steht der Triumphbogen, mit dem Napoleon seine Siege im Krieg feiern wollte. Seit Ende des Ersten Weltkriegs liegt unter dem Triumphbogen das Grabmal des unbekannten Soldaten, das an die vielen gestorbenen Soldaten erinnern soll, deren Namen unbekannt sind.
    Die bekannteste Kirche der Stadt ist Notre Dame, die auf einer Insel in der Seine steht. Im ihrem Kirchenschiff finden 10.000 Menschen Platz. In Notre Dame spielt auch die berühmte Geschichte "Der Glöckner von Notre Dame" des französischen Schriftstellers Victor Hugo.
    Der Louvre ist ein weltberühmtes Museum, das vor allem für ein Werk bekannt ist, das hier ausgestellt wird: Die Mona Lisa von Leonardo da Vinci.
    Die Kirche Sacre Coeur steht auf einem Hügel im Viertel Montmartre. Das Viertel ist bekannt für seine vielen Künstler, Bars und Restaurants. Von den großen Treppen, die zur Kirche führen, hat man einen tollen Blick auf die Stadt.
    Eine der berühmtesten Brücken über die Seine ist die Pont des Arts, besonders wegen der vielen Schlösser, die verliebte Paare aus aller Welt an das Geländer hängen.
    Auch in der Heimatstadt von Ralphs Gastfamilie gibt es eine berühmte Sehenswürdigkeit: Das Schloss von Versailles. Es hat einen großen Garten und einen prunkvollen Spiegelsaal.

    Schule

    In Frankreich gehen fast alle Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren in eine Vorschule, die école maternelle. Danach besuchen sie für fünf Jahre die Grundschule, die école élémentaire. Darauf folgt das collège, eine Art Mittelschule, nach der die Schüler noch das lycée zu besuchen können, um danach zu studieren.

    An der Schule von Louis lernen die Schüler auch Deutsch - und das macht besonders Spaß mit einem Ball...
    Auch interessant
      'En', 'on' und 'an' werden nicht gleich, aber sehr ähnlich ausgesprochen und haben jeweils eine andere Bedeutung.
      Auch interessant
        Dann gibt es im Französischen Wörter, die gleich ausgesprochen werden, aber verschiedene Bedeutungen haben und unterschiedlich geschrieben werden - ganz schön schwierig...
        Auch interessant
          Französische Akzente Sendetermin: Uhr play
          Eine Besonderheit beim Schreiben sind die drei verschiedenen Akzente. Sie verändern die Aussprache der Buchstaben.
          Auch interessant
            Schulnoten in Frankreich Sendetermin: Uhr play
            Anders als in Deutschland gibt es in Frankreich Noten von 0 bis 20. Dabei ist 0 die schlechteste Note, 15 entspricht unserem "gut" und 16-17 "sehr gut". Die 20 wird meistens nur in Fächern wie Mathematik oder Physik vergeben, wenn alle Aufgaben richtig gelöst sind.
            Auch interessant
              In der Mittagspause begleitet Ralph Louis zum Essen in die Schulkantine. Hier gibt es eine große Auswahl und viel Abwechslung, damit die Kinder auch einmal ein ihnen bisher unbekanntes Essen ausprobieren können.
              Auch interessant

                Die französische Küche

                Franzosen essen sehr gerne und es gibt viele französische Spezialitäten, die auch bei uns bekannt sind. Dazu gehören das Baguette, Weichkäse, wie Camembert oder Brie und natürlich das Croissant. Getrunken werden gerne Wein und Champagner. Christoph hat sich bei einem Bäcker angeschaut, wie ein Croissant hergestellt wird und war in Frankreich in einer maison de champagne, wo die Winzer aus Trauben Champagner machen.

                Viele Franzosen veranstalten auch gerne einmal ein Picknick mit Freunden. Ralph durfte seine Gastfamilie zu so einem Picknick im Park begleiten.