Du befindest dich hier:
Inhalt:
Lange Zeit haben wir Energie vor allem aus Rohstoffen gewonnen, die in der Erde vorkommen, zum Beispiel aus Kohle oder Erdöl. Doch diese Rohstoffe wachsen nicht nach und gehen irgendwann zu Ende. Deshalb nutzen wir nun auch Energiequellen, die sich nicht erschöpfen, wie zum Beispiel die Sonne oder den Wind.
Riesige Propeller drehen sich im Wind: In Reih und Glied stehen die Windräder am Waldrand, jedes 100 Meter hoch. Mit einer speziellen Technik drehen sie die Rotorblätter immer in den Wind und können sogar anhalten, wenn er zu stark bläst. Das Maus-Team ist in einem der weißen Kolosse bis ganz nach oben geklettert.
Auch interessant

    Solarenergie

    Solarmaus Sendetermin: Uhr play
    Wie kann aus Sonnenstrahlen Strom erzeugt werden? Und wie werden einzelne Solarmodule hergestellt? Mit Hilfe von vielen Kindern erklärt Armin, was Elektronen und Photonen sind und warum sie für die Stromerzeugung wichtig sind.
    Auch interessant

      Energie aus Algen?

      Algen Sendetermin: Uhr play
      Schon heute kann Treibstoff aus grünen Wasserpflanzen, den Algen, hergestellt werden. Wie das geht, zeigt das Maus-Team und trifft einen Nachwuchs-Forscher.
      Auch interessant

        Passivhaus

        Passivhaus Sendetermin: Uhr play
        Ein ganzes Haus versorgt sich selbst mit Energie. Das kann nicht funktionieren - oder doch?
        Auch interessant

          Segeln mit dem Wind

          Segel am Boot Sendetermin: Uhr play
          Der Motorblock eines modernen Containerschiffs ist über 14 Meter hoch. Bei einer Geschwindigkeit von 24 Knoten, das sind ungefähr 45 Kilometer pro Stunde, verbraucht der Motor 276 Tonnen Schweröl pro Tag. Armin entdeckt noch eine andere Möglichkeit, Schiffe anzutreiben.
          Auch interessant

            Biogas

            Schweine können dabei helfen, Strom zu erzeugen. Sendetermin: Uhr play
            Steckdose oder Schweinerüssel? Können Schweine etwa dabei helfen, Strom zu erzeugen?
            Auch interessant