Sie befinden sich hier: Themenschwerpunkte / Diabetes bei Kindern
Elefant (Bildrechte: WDR)

Die Seite mit dem Elefanten

Die Sendung mit dem Elefanten - montags bis freitags um 6:55 im KiKA

samstags um 7:50 im WDR Fernsehen

Maus (Bildrechte: WDR)
Die Sendung mit dem Elefanten (Bildrechte: WDR)zur Kinderseite
Elefant und Hase (Bildrechte: WDR)

Diabetes bei Kindern

Banner mit Bildern von Chiara und ihrer Mutter (Bildrechte: WDR)

Diabetes ist eine sehr häufige Erkrankung in unserer Gesellschaft, Tendenz steigend. Dabei geht es keineswegs nur um Erwachsene. Immer mehr Kinder und immer jüngere Patienten sind betroffen: Jedes Jahr kommen in Deutschland rund 2.500 neu mit Diabetes Typ 1 diagnostizierte Kinder dazu. Einen eklatanten Anstieg gibt es gerade bei den sehr Kleinen: Die Zahl der unter 5-Jährigen steigt rapide – ohne dass die genauen Ursachen dafür bekannt sind.

Warum zeigen wir einen Film über Kinder mit Diabetes?

Trotz der Ausbreitung der Krankheit herrscht allgemeine Unklarheit bei dem Thema. Betroffene sehen sich oft Vorurteilen und Unsicherheit gegenüber: „Kann ich mich anstecken?“ oder „Darf ich einen Diabetiker zum Kindergeburtstag einladen?“

Aufklärung kann dabei helfen, dass Kinder mit Diabetes nicht ausgegrenzt werden und ein normales und selbstbestimmtes Leben führen können.

Film „Chiara hat Diabetes“

Chiara misst Blutzucker (Bildrechte: WDR)

Chiara lebt mit ihren Eltern und ihrem Bruder in Köln. Im Alter von 2 Jahren wurde bei Chiara Diabetes diagnostiziert. Die Krankheit bestimmt seither ihren Alltag. Chiara geht regelmäßig zur Kontrolle zu ihrem Kinderarzt Dr. Marcel Razzaghi (hier im Experten-Interview). Unter Anleitung ihrer Mutter managt Chiara die Krankheit zunehmend selbstständig.

Banner (Bildrechte: WDR)

Aufräumen mit Vorurteilen!

Kinder mit Diabetes sind oft Missverständnissen und Fehlinformationen über ihre Krankheit ausgesetzt. Hier hilft Aufklärung.

Die häufigsten Vorurteile über Diabetes werden hier richtiggestellt:

Kinder mit Diabetes haben nicht zu viel Zucker oder Süßigkeiten gegessen.

Sie können nichts für ihre Krankheit, und auch ihre Eltern nicht. Diabetes ist eine Autoimmunerkrankung, die Ursachen sind nicht vollständig geklärt.

Kinder mit Diabetes sind nicht dick.

Übergewicht kommt häufig vor beim Typ 2, dem sogenannten Altersdiabetes. Den bekommen ältere Menschen.

Diabetes ist nicht ansteckend.

Man kann ganz eng mit Diabetikerkindern befreundet sein und alles Mögliche mit ihnen unternehmen. Gut ist, wenn man viel über die Krankheit weiß und ihre Symptome kennt.

Diabetikerkinder müssen keine bestimmte Diät halten.

Sie dürfen prinzipiell alles essen. Zum Beispiel auch einen Schokoladenkuchen beim Kindergeburtstag.

Diabetikerkinder sehen nicht krank aus, sie wirken auch nicht krank.

Gefährlich wird die Krankheit erst, wenn der Zuckergehalt im Blut entgleist. Wenn dann nicht gegensteuert wird, kann es bis zum Koma kommen.

Diabetes geht nicht wieder weg und ist nicht heilbar, etwa durch eine Ernährungsumstellung.

Kinder mit Diabetes brauchen Insulin, das von außen gegeben wird – ihr Leben lang.

Es gibt keine andere Therapieform, als sich Insulin zu spritzen.

Die Gabe von Insulin ist nicht freiwillig oder optional, sondern lebensnotwendig.

Banner (Bildrechte: WDR)

Interview: Kinderdiabetologe Dr. Marcel Razzaghi

Dr.Razzaghi (Bildrechte: WDR/Karen Thilo)

Dr. Marcel Razzaghi ist Kinder- und Jugendarzt und besitzt seit 2006 eine Zusatzqualifikation in Kinderdiabetologie. In seiner Praxis betreut er Betroffene mit Diabetes – darunter auch Chiara. Die soziale Integration von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes ist ihm ein großes Anliegen.

Hier beantwortet er wichtige Fragen, die ihm auch in seiner Praxis oft gestellt werden.

 

Banner (Bildrechte: WDR)

Wichtige Begriffe und Hintergründe

Was ist...? Wie geht das...? Warum...?

  • Diabetes – Typ 1 und Typ 2
  • "Zuckerkrankheit“
  • Insulin
  • Messen & Rechnen
  • Normales Leben mit Diabetes
Banner (Bildrechte: WDR)

Websites mit Informationen über Diabetes bei Kindern

Kinder und Jugendliche mit Diabetes, ihre Eltern und Betreuungspersonen können im Internet vertiefende Informationen und Unterstützung finden. Hier eine Auswahl weiterführender Links zu verschiedenen Organisationen und Interessenverbänden:

 

Banner (Bildrechte: WDR)

Zusatzinformation Access-Keys:

1 Startseite Elternangebot
2 Navigation $uuml;berspringen bzw. direkt zum Content springen
3 Kinderseite